Dieser Blog beinhaltet die verschiedensten Themen - regenbogenbunt eben ;) Ihr findet diese nach Labels oder zeitlich geordnet im Archiv seitlich neben den Posts.
Gefällt Euch dieser Blog habt Ihr unter den Beiträgen die Möglichkeit diesen Blog per Mail, GFC oder BC zu abonnieren. Viel Spaß auf meinem Blog! ♥

Freitag, 15. Januar 2016

12-Tage-Detox-Diät - Fazit

Hallo da draußen,

heute gibt es noch meinen Senf zu der 12-Tage-Detox-Diät, die ihr die letzten Tage auf meinem Blog verfolgen konntet.

Erstmal habe ich mit der Diät 3,1 kg abgenommen (im Vergleich Tag 0 und heute). Mein Freund meint, dass man mir das vor allem am Gesicht ansehen würde.
Die meisten Zeit während der Detox- und Aufbau-Tage hatte ich keine Gelüste nach Schokolade & Co und habe nix vermisst. Allerdings hat mir nicht jedes Gericht zugesagt und manchmal haben sie mich nicht satt gemacht.
Ich habe aber auf jeden Fall mal Rezepte ausprobiert, auf die ich sonst niemals gekommen wäre.
Ein paar Gerichte waren auch wirklich sehr lecker und werden sich gemerkt.
Auch habe ich mir jetzt in den letzten 12 Tagen angewöhnt wieder mehr (Wasser) zu trinken, was ja sowieso wichtig ist, um gesund und vital zu sein.

Ich werde auf alle Fälle jetzt versuchen das Gewicht zu halten und durch Sport vielleicht noch ein wenig mehr abzunehmen, denn eigentlich habe ich immer noch an die 10 kg zu viel, um vollends zufrieden mit mir zu sein.

Mal schauen, wie es weiter geht :)

Donnerstag, 14. Januar 2016

12-Tage-Detox-Diät - 12/12

Frühstück: Beeren-Smoothie
150g TK-Beeren-Mix, Saft 1/2 Orange, 100ml Buttermilch, 2 EL Minze und 1 Msp. Vanille im Mixer pürieren.

Snack: 1 Birne
- ausgelassen

Mittagessen: Möhren-Quinoa-Suppe
1/2 Zwiebel, 20g Ingwer (beides fein gehackt) in 1 TL Olivenöl dünsten. 2 Möhren (grob gewürfelt) und 50g Quinoa mitdünsten. 450ml Gemüsebrühe angießen und alles ca. 20 Minuten köcheln lassen. Dann pürieren*. Mit Currypulver, Salz und Pfeffer würzen.

*Ich habe das Ganze zu lange auf dem Herd gelassen, sodass kein bisschen Gemüsebrühe mehr übrig war, Deshalb habe ich das ganze nicht püriert. Durch den Ingwer (ich finde 20g zu viel) und ein Versehen (zu viel Pfeffer), war das Ganze so scharf, dass ich es mit Kokosmilch abmildern musste.

Snack: 10 Mandeln
- stattdessen 1 Apfel und 2 Streifen Pute

Abendessen: Linsen-Brot
1/2 Zwiebel* (gehackt) in 1 TL Olivenöl dünsten. 30g rote Linsen und 100ml Gemüsebrühe zugeben. 10 Minuten köcheln lassen. 1/2 Stangen Sellerie (in Streifen) zugeben und weitere 5 Minuten garen. 25g Babyspinat unterheben. Mit Curry, Salz und Pfeffer würzen. Auf 1 Scheibe Vollkornbrot anrichten.

*Ich habe rote Zwiebel benutzt, weil ich keine weißen mehr hatte, und das war die Hälfte einer sehr großen Zwiebel :D

   

An diesem Abend bin ich wahnsinnigen Schokoladen-Gelüsten verfallen... :D
Morgen kommt noch ein Beitrag mit meinem Fazit ;)