Dieser Blog beinhaltet die verschiedensten Themen - regenbogenbunt eben ;) Ihr findet diese nach Labels oder zeitlich geordnet im Archiv seitlich neben den Posts.
Gefällt Euch dieser Blog habt Ihr unter den Beiträgen die Möglichkeit diesen Blog per Mail, GFC oder BC zu abonnieren. Viel Spaß auf meinem Blog! ♥

Samstag, 23. Februar 2013

Aufgebraucht: Ein ganzer Berg Müll

Huhu ihr Lieben,

mein letzter Post über aufgebrauchte Produkte liegt seeehr weit zurück, dementsprechend hat sich hier einiges angesammelt, aber seht selbst:

Duschgel & Shampoo

Hierzu sei gesagt, dass ich noch zu Hause wohne und wir alle meistens Shampoo & Duschgel der Sorte Exotic von der Marke k-classic (Kaufland) benutzen, was immer wieder nachgekauft wird, deshalb sind es für diese lange Zeit dann widerum nicht so viel Produkte, die ich (alleine) aufgebraucht habe.

Das "Summer Sensation" mit fruchtig frischem Duft (250ml) von duschdas war eine special edition, die zum Ausprobieren einmal alternativ zum k-classic Duschgel im Einkaufswagen gelandet ist. Dieses Produkt habe ich größtenteils zusammen mit meiner Mutter leer gemacht, aber wir waren beide nur mäßig begeistert von diesem eher unspektakulären Duft, sodass beim nächsten Mal wieder das altbekannte Duschgel nachgekauft wurde.

Die limitierte "Splashy Kiwi" Dusche (300ml) von Balea riecht richtig genial nach Kiwi und wurde von mir kurz nach dem Anbrechen bereits direkt nachgekauft, sodass ich im kommenden Frühling/Sommer nach dem Duschen wieder fruchtig-süß nach Kiwi duften werde. Zur Zeit benutze ich ab und an die Version in Melone, die ich mir vor längerer Zeit zusammen mit dem besagten Kiwi-Backup gekauft habe.

Das Duschbad "fresh lemon" (100ml) von Kappus ist super geeignet für Schwimmbad oder Wochenendtrips, da es auch für die Haarwäsche geeignet ist. Haut und Haar riecht nach der Anwendung super frisch nach Zitrone. Mein Freund hat es auch einmal mitbenutzt und empfand den Duft als angenehm frisch und neutral. Wüsste ich noch, wo ich es her habe, würde ich es sofort nachkaufen.

Die "Wildrosen" Verwöhndusche (20ml) von Weleda ("pflegt und harmonisiert & rückfettend mit kostbarem Wildrosenöl") hat mir vom Duft her eher weniger gut gefallen, aber durch die cremige, gut schäumende Textur war es mal etwas anderes im Vergleich zu den gängigen Duschgels. Meine Haut hat sich auch gepflegter angefühlt als nach dem Duschen mit klassischen Duschgels. Kein Nachkaufprodukt.

2x Duschgel-, 1x Bodymilk-, und 1x Shampooprobiergrößen (40ml Tube), die mein Vater von Geschäftsreisen aus versch. Hotels mitgebracht hat. Ich empfand sie allesamt als praktisch fürs Schwimmbad. Es sind eben die typischen "geschlechtsneutralen" Düfte ohne großartige Pflegewirkung. Die Bodymilk habe ich benutzt, um Foundations, die mir vor allem im Winter ein bisschen zu dunkel sind, zu "Tinted Moisturizer" zu verdünnen.

Verschiedenes

Das Body Spray mit Aloe Vera von Balea fliegt bei mir schon lange herum und nun habe ich es endlich aufgebraucht. Die locker leichte, sehr flüssige, aber doch irgendwie cremige Konsistenz fand bei mir vor allem nach der Beinrasur Anwendung, um die Haut zu beruhigen und zu pflegen. Kein Nachkaufprodukt.

Mit dem "action 3 Control" (35ml) Deospray von adidas for woman ("Anti-Perspirant und -Transpirant")  bin ich sehr zufrieden. Es hilft gegen übermäßiges Schwitzen und riecht toll. Ich hatte es immer in der Handtasche dabei. Zur Zeit teste ich eine billigere Handtaschengröße, aber ich denke, dieses adidas-Deo wird spätestens auf den Sommer hin, vielleicht auch in der großen Größe, nachgekauft.

Die "superdefense triple action moisturizer" Creme von Clinique ist für mich die beste Feuchtigkeitspflege, die ich bisher ausprobieren konnte. Ich habe sehr trockene Stellen im Gesicht und diese Creme hat richtig gut geholfen und eine weiche Haut gezaubert. Wäre Clinique nicht so teuer, hätte ich mir bereits nach der ersten Anwendung direkt das Fullsizeprodukt gekauft.

Das Biosource softening cleansing foam with essential trace minerals (20ml) von Biotherm ist eine Waschcreme aus einem Reiseset mit einer Gesichtscreme, die ich schon lange aufgebraucht habe (Tiegel wohl schon entsorgt), und einem Gesichtswasser, das hier noch irgendwo herumfliegt. Die Waschcreme war ganz in Ordnung in ihrer Reinigungskraft, hat mir aber vom Duft her nicht ganz so gut gefallen. Kein Nachkaufprodukt.

Die Badeperlen "Denkpause" Japanische Minze + Jojoba ("einen Moment die Zeit anhalten und den Kopf frei bekommen") mit natürlichen ätherischen Ölen (80g) von Kneipp haben locker für zwei Anwendungen gereicht, trotz überdurchschnittlich großer Badewanne, da die ätherischen Öle sehr intensiv sind und "Denkpause" generell eher in Richtung Erkältungsbad geht. Die dunkelgrünen Badeperlen färben das Badewasser hellgrün. "Denkpause" hat mir ganz gut gefallen, meinen Kopf haben die Badeperlen frei bekommen, dennoch kein Nachkaufprodukt.
Das sagt Kneipp: "Der Duft von Japanischer Minze bringt Klarheit ins Denken und lässt den Geist neue Kraft schöpfen. [...] Die spezielle Pflegeformel mit Urea und natürlichem Jojoba schützt die Haut vor dem Austrocknen und macht sie schon beim Baden zart und geschmeidig."

In der Rubrik der dekorativen Kosmetik habe ich einen Lipgloss ("für ausdrucksvollen Glanz, pflegende und feuchtigkeitsspendende Wirkung") von essence aufgebraucht (nicht auf dem Foto, da bereits entsorgt). Er war einer meiner ersten Kosmetikprodukte. Die Farbbezeichnung ist nicht mehr zu entziffern. Der Lipgloss mit Schwammapplikator enthielt 8ml transparenten Gloss mit bunten Glitzerpartikeln (blau, orange, grün-gelb, lila). Ein Nachkauf ist nicht möglich, da der Lipgloss schon lange nicht mehr im Sortiment ist.

Nagellacke

# essence fast & last ("schnelltrocknend & langhaftend") in "22 FATAL" (= schwarz) 10ml
# p2 glossy sensation ("Transparenter Nagellack mit trendigen 3-D Effekt Glittern für besonderen Glanz. Formaldehyd- und Toluolfrei") in "050" 10ml
# schwarzer agnes b. mini Nagellack

So, das war's dann erstmal. Ich denke, der nächste Aufgebraucht-Post lässt diesmal nicht so lange auf sich warten...

Bis bald!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen