Dieser Blog beinhaltet die verschiedensten Themen - regenbogenbunt eben ;) Ihr findet diese nach Labels oder zeitlich geordnet im Archiv seitlich neben den Posts.
Gefällt Euch dieser Blog habt Ihr unter den Beiträgen die Möglichkeit diesen Blog per Mail, GFC oder BC zu abonnieren. Viel Spaß auf meinem Blog! ♥

Mittwoch, 6. Januar 2016

12-Tage-Detox-Diät - 4/12

Heute waren es ganze 1,4 kg weniger als gestern - kaum zu glauben!!
2 Liter trinken - check :)

Frühstück: Ananas-Smoothie
1/4 Ananas (gewürfelt), 1/4 Gurke, 120ml Kokoswasser und 15g Feldsalat im Mixer pürieren. Nach Belieben mit Wasser verdünnen.

Habe ich unverdünnt getrunken. Ergab ein volles Glas. Die Gurke ist dominanter als die Ananas - echt interessant...



Snack: 1 Apfel
- habe stattdessen eine kleine Handvoll Granatapfelkerne gegessen, weil ich gestern nicht einmal die Hälfte der Hälfte der Kerne eines ganzen GAs gebraucht habe und heute für meinen Schatz nochmal diesen leckeren Salat zubereitet hab und da waren eben noch welche übrig... :D

Mittagessen: Avocado-Grapefruit-Salat
Je 1/2 Avocado, Grapefruit und Fenchelknolle (alles gewürfelt), je 1 EL Koriander- und Minzblättchen mit einer Sauce aus 1 TL Olivenöl, Saft 1/2 Grapefruit, 1/2 TL Senf, 1 TL Honig, Salz und Pfeffer mischen.

Uuuah also Fenchel ist ja gar nicht meins... Und Grapefruit ist mir eigentlich auch schon immer zu bitter gewesen... Ich habe es nicht geschafft, die komplette Schüssel zu essen. Mein Schatz hat dann den Rest Fenchelwürfel, die ich nicht geschafft hab, in seine China-Suppe geworfen, sodass ich nur die Sauce wegschütten musste.


Snack: 10 Mandeln
- habe mir stattdessen eine kleine Tasse von der "Brühe" der China-Suppe gegönnt, die mein Schatz gekocht hat

Abendessen: Ofengemüse
Ofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. 200g Süßkartoffeln, 1 Fenchelknolle (beides mundgerecht gewürfelt) und 1 Knoblauchzehe (fein gehackt) mit 1 EL Olivenöl, Salz, Pfeffer und 50ml Wasser in einer ofenfesten Form mischen. Im Ofen ca. 30 Minuten garen. Inzwischen 50g Sojajoghurt, 1 TL Senf, 1/2 TL Honig und 2 EL Minzblättchen (fein gehackt) mischen. Salzen, pfeffern und zum Gemüse servieren.

Da ich mittags ja schon für mich raus hatte, dass Fenchel mich nicht begeistert, habe ich nur eine halbe Knolle verwendet und statt der zweiten Hälfte (und weil ich mittags nicht aufgegessen hatte) noch 4 kleine Kartoffeln verarbeitet.
Ich bin echt gut satt geworden. Der Dip schmeckt interessant, aber lecker (wird sich gemerkt).

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen